IMG_6825.JPG
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon

HeuToy Shop

Fragen und Antworten (FAQ)

Welche HeuToy-Größe ist die Richtige für mein Tier?

Entscheidend für die Wahl der richtigen Größe (HeuToy-das Original oder HeuToy-Mini) ist nicht die Größe des Tieres oder die Futtermenge, die das Tier benötigt. Ausschlaggebend ist die Größe der Schnauze Ihres Tieres. Die Schnauze Ihres Tieres sollte bedeutend kleiner sein, als die eines Pferdes, wenn Sie das HeuToy-Mini wählen. Denn die Löcher des HeuToy-Mini sind deutlich kleiner im Durchmesser (Lochdurchmesser HeuToy-das Original 7 cm, HeuToy-Mini 5 cm). Ein weiteres Kriterium sind die Fressgewohnheiten Ihres Tieres und sein Temperatment. Mit dem HeuToy-das Original sind Sie auf jeden Fall immer auf der sicheren Seite, dass Ihr Pferd aus dem HeuToy frisst und nicht frustriert ist.

Waswird hier für ein Material für das HeuToy eingesetzt?

Das HeuToy besteht aus einem alterungsbeständigem, fäulniss- und wasserfesten reinem HDPE (Polyethylen). Es ist hoch elastisch und splittert nicht. Wenn die Pferde darauf treten, reinbeissen oder ähnlich robust mit dem HeuToy umgehen ist es zäher wie Kaugummi und rückformend. Dabei gibt es immer nach und gibt keine Elemente ab. Dieses Material ist lebensmittelzulassungstauglich. Wir haben von unserem Lieferanten eine Konformitätserklärung über das von uns verwendete original HDPE erhalten, dass den derzeit geltenden Normen zur Richtlinie 2005/69/EG des europäischen Parlaments und des Rates vom 16.11.05 zur 27. Änderung der Richtlinie 76/769/EWG entspricht. Wir verwenden nur Rohmaterial das in Deutschland produziert wird. Für die Verschraubung verwenden wir Sicherheitsmuttern, damit sich diese nicht lösen können und von Ihrem Tier verschluckt werden können. (Sie sollten beim Zusammenbau darauf achten, dass diese fest genug angezogen sind.)

Warum wird aus dem HeuToy staubarm gefüttert?

Durch die speziell angeordneten Löcher sind die Nüstern, beim fressen aus dem HeuToy immer vom Material abgedeckt. Dadurch dadurch hängt die Schnauze nicht im Heu und es wird auch viel weniger Heustaub eingeatmet. Zusätzlich geht auch viel Staub verloren da das HeuToy unten offen ist und somit der Staub rausrieseln kann.

 

Ist das HeuToy leicht zu befüllen?

Ja. Nach dem Abhängen des HeuToys ziehen Sie nur den Deckel hoch und lassen ihn seitlich hängen. Jetzt ist das HeutToy oben weit und stabil wie bei einer Tonne geöffnet und kann befüllt werden. Nach dem Befüllen, ziehen sie einfach wieder an den Seilen und der Deckel schliesst die Einfüllöffnung.  

 

Tipp: Sie müssen das HeuToy im gefüllten Zustand nicht tragen. Sie können es auf dem Boden bis zu dem gewünschten Platz ziehen!



Wie ist die Haltbarkeit?

Das HeuToy ist aus einem festen aber doch flexiblen Material. Es kann komplett zusammen gedrückt werden ohne das es Zerbricht und ist fest genug das die Pferde die Löcher nicht ausbiegen können. Somit ist bei richtiger Aufhängung (am besten freischwingend) über einen sehr langen Zeitraum haltbar. Meist über einige Jahre hinweg. Zusätzlich kann man jedes einzelteil nachkaufen und austauschen wenn nötig.


Wie viel heu passt ins HeuToy

In das HeuToy passen ca 4-7 kg Heu, je nach Heuqualität und wie stark man das Heu einpresst.

Können sich Pferde am HeuToy verletzen?

Dadurch das die Löcher zu klein sind für die Hufe, können sie sich nicht in den Löchern verfangen. Was es gegenüber zum Heunetz wesentlich sicherer macht. Für die Seile gibt es auch Sicherheitsvorkehrungen, entweder durch einen Schutztrichter oder einen Sicherheitsknoten.

Mein Pferd will nicht aus dem HeuToy fressen?

Jedes HeuToy benötigt einen gewissen Eingewöhnungsprozess. Hängen Sie beim ersten Mal das HeuToy nur locker befüllt zu Ihrem Pferd. Ziehen Sie einige Buschel bereits leicht aus den Löchern. Das Pferd sieht jetzt ganz schnell wo es Futter gibt. Jetzt das wichtigste: "Geben Sie Ihrem Pferd keine Möglichkeit an einer anderen Stelle loses Heu zu fressen". Jetzt wird Ihr Pferd, spätestens wenn es wirklich Hunger hat, beginnen das Heu aus dem HeuToy zu zupfen und zu fressen. Wir haben Kunden die bis zu einer Woche benötigten, bis das Pferd begann aus dem HeuToy zu fressen. Unsere Pferde sind halt schlau und wollen natürlich den Weg des geringsten Widerstandes gehen.

Wie verhält sich das Material im Winter?

Der verwendete Kunststoff ist bis -20 °C stabil, sind die -20 °C erreicht fängt das Material an spröde zu werden und kann unter Umständen brechen.

Sind die Öffnungen groß genug?

Ja. In aller Regel reichen die Öffnungen vollkommen aus. Wir haben über lange Zeiträume Tests mit unterschiedlichsten Pferden vieler Rassen durchgeführt und den optimalen Durchmesser festgelegt. Festgestellt wurde, dass die Entnahme des Futters eine Erziehungssache des Pferdes ist und nicht vom veränderten Durchmesser der Löcher abhängig ist. Wenn das Pferd nur das HeuToy zur Futterbereitstellung zur Verfügung hat, so beginnt es auch daraus zu fressen. Je dichter Sie das Heu in das HeuToy einpressen desto schwieriger ist es für das Pferd das Heu auszuzupfen. (In der Eingewöhnungszeit beginnen Sie bitte mit einer leichten Befüllung). Das ist aber gerade der Sinn des HeuToys. Die Pferde beginnen dann das HeuToy zu schütteln und zu bewegen, damit das Heu nachrutschen soll. Sie beschäftigen sich damit. Nur im Ausnahmefall wäre es möglich, die Löcher mit einer starken Schere oder einem Messer größer zu schneiden.

Kann das Heu im HeuToy auch bewässert werden?

Das bewässern des Heus im HeuToy ist sogar sehr leicht. Man kann das Wasser darüber gießen und der Staub und Dreck kann schön unten ablaufen.

Können sich die Pferde in den Seilen verheddern?

Es ist abhängig von der Aufhänghöhe des HeuToy. Um die Gefahr des Verheddern zu verringern, können Sie die beiden Seilhenkel unten so verknüpfen, dass diese quer vom Behälterrand zur Mitte verlaufen und von dort im 4-strangigen Verbund noch oben zum Karabinerhaken verlaufen. So ist es kaum möglich, dass ein Pferd zwischen die Seile gelangen kann.

Video

Warum werden Kunststoffseile zur Aufhängung verwendet?

Verwenden Sie bei Ersatz niemals Drahtseile oder Ketten. Es gibt Pferde, die extrem mit dem HeuToy spielen. Dabei scheuern sich die Seile schneller durch. Es gibt auch die Möglichkeit, an diesen Stellen ein Panzerband (Tape) oder einen Schrumpfschlauch aufzubringen um die Haltbarkeit zu verlängern. Oft hilft auch wenn man die Kanten an den entsprechenden Stellen bricht.

Video